Bierprobe und Bastellstunde am 19.02.2011

Nach Rücksprache mit der Katze können wir uns alle in den Kellergewölben versammeln.

Tagesordnung:

– Entscheidung über die Wiederaufnahme des Gitarristen in die Band.
РVersch̦nerung der Instrumente.
– Maier-Spiele bis der alte Gitarrist der jungen und knackigen Werbezielgruppe (14 -29 Jahre) vom Erwachsensein berichtet.

a.f.A. bringt Mett und Brötchen mit. a.F.a. bringt Stoff und afa-farbene Textilien mit. Ê. entstaubt die Nähmaschine. A.f.a. trinkt Bier und isst Mettbrötchen.

Bis denne,
Euer A.f.a.

6 Gedanken zu „Bierprobe und Bastellstunde am 19.02.2011

  1. Ähm, also der Termin ist schon klar. Aber was genau ist jetzt mit der Nähmaschine? Wozu brauchen wir sie? Was machen wir damit?

    Mit der Bitte um Aufklärung

    Ê!

  2. Wie, was machen wir mit der Nähmaschine?

    Wir nähen unsere Penisse zu einem Mega-Penis zusammen und dann nähen wir noch die Instrumentenverschönerung aus dem schönen Stoff, den F. mitbringt.

    Ich hoffe, das Mysterium ist nun geklärt.

    A.f.a.

  3. Mmmmmmmmhhhhhhhh, Penisse! 🙂

    Aber was hat das Ministerium damit zu tun? Lecko mio, das ist mal echt schräg!

  4. Ich bringe auch noch einen Super-Batzen Würfel mit… und dann zeige ich euch „Lügen und Betrügen“! 🙂

    Meine Gitarre habe ich auch dabei … wir machen doch auch Musik, oder? 🙂

  5. Also, nach allem, was mir noch in Erinnerung geblieben ist, haben wir nichts Musikähnliches gemacht. Es gab dafür sehr wohl Würfel, Mett und Katze.

    Achja, das grüne Zeugs vom F. auch noch.
    Ähh, sonst?

    Ê!

  6. Das war nicht „das grüne Zeug vom F.“. F. hätte das ohne den ausdrücklichen Wunsch des a.f.A. nie gekauft! 😉

    Und Musik? Ich hab nur noch so undeutliche Erinnerungen, aber von Musik weiß ich nix.

    F.!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.