b.A.n.d.p.r.o.b.E. F.ü.r. A.l.l.E.

Heya, da wir uns auf den 10.09.1011 als Termin für den nächsten a.f.a.isch.e.n Musikantenstadl geeinigt haben, möchte ich einige weitere gute Neugierigkeiten kundtun:

– Nach jahrelanger Reife sind die Klänge und Töne für „Tee holen“ soweit gegärt, dass man sie trinken oder spielen kann!

– Ein bisher noch ungelesenes Buch mit dem Titel „Wellen“ inspirierte den gitA.rristen zum Schreiben des nigelnagelneuen Songs mit ebendiesem Titel.

РAuch konnte der gitA.rrist seinen lang gehegten Plan, das A.F.A. Songbuch einheitlich zu gestalten, in die Tat umsetzen, sodass alles Musikanten nun endlich Zugriff zum Ablauf unserer Lieder haben und wir diese im Rausch nicht mehr vergessen k̦nnen.

Also dann! A.lles Gute und bis zum 10.09. wünscht euch euer A.

7 Gedanken zu „b.A.n.d.p.r.o.b.E. F.ü.r. A.l.l.E.

  1. Nicht schlecht. Nur mit den Akkorden bei Tee holen bin ich noch nicht ganz einverstanden.
    Wie wärs mit nem Em am Anfang vom Refrain und für das letzte C in der Strophe vielleicht ein A?

    Als Arbeitsversion aber schon ganz ordentlich.

  2. Habe deine Vorschläge ausprobiert. Hört sich kacke an! 🙂

    Genauso wie Dur! 🙂 Powerchords haben kein Geschlecht. Aber die Moll-Akkorde sind halt die „richtigen“ laut Quintenzirkel.

  3. F. würde sich freuen, wenn ihm „Tee holen“ mal vorgespielt wird.
    Ach so, F. hat den Link zum Lied wieder von der Homepage entfernt. Das braucht die Öffentlichkeit nicht sehen, sonst klauen uns die Toten Hosen noch unsere Songs, oder so! 😉
    F. bringt zur Bandprobe ein F.ässchen der Marke W. mit. Freude!
    Bis Samstag!
    Euer F.

  4. Ja, war schon cool. 🙂
    Versuche grade den Drummer wiederzubeleben. Will einfach nicht aufstehen, der Junge.
    Naja, jetzt ist ja eigentlich schon Zeit für ein Bier, damit kann ich ihn dann zum Frühstück locken.

    Ê!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.